Direkt zum Inhalt springen

Schulsozialarbeit

Sederino Luca
Schulsozialarbeiter
Sozialarbeiter BSc FH
Oberstufe Fraubrunnen
Schlossweg 3
3312 Fraubrunnen

Tel. +41(0)79 919 02 90
E-Mail

Das Büro des Schulsozialarbeiters befindet sich im Oberstufenschulhaus Fraubrunnen, im roten Gebäude, im Büro der Heilpädagogin. Herr Sederino ist Montagnachmittag und Freitagmorgen per Mail oder per Telefon erreichbar. Für die Kinder steht die Türe zum Büro des Schulsozialarbeiters in den Pausen natürlich auch offen!

Warum Schulsozialarbeit?

Schülerinnen und Schüler sollen sich an unseren Schulen wohl fühlen. Ihr Lernerfolg wird nicht allein durch die Qualität des Unterrichts bestimmt. Unterschiedlichste Faktoren in ihrem privaten Umfeld können das Lernen in hohem Mass beeinflussen. Die Gesellschaft hat sich in den letzten Jahren verändert und die Anforderungen an Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrpersonen und Behörden sind stark gestiegen. Kinder und Jugendliche leiden teils unter schwierigen Situationen und können daher nicht auf den nötigen Rückhalt der Familie zählen. Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus ist oft erschwert. Andere Schülerinnen und Schüler leiden unter Problemen in der Schule. Sie sind Einzelgänger, werden schikaniert oder ihre Integration lässt zu wünschen übrig. Zudem weisen die Klassen eine wachsende Heterogenität auf, was Eltern, Lehrpersonen und Behörden an ihre Grenzen stossen lässt. Diese gesellschaftlichen Veränderungen erfordern neue Wege der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten.

Daher bietet die Gemeinde Fraubrunnen als Pilotprojekt von zwei Jahren, seit diesem Schuljahr das präventive und familienunterstützende Angebot der Schulsozialarbeit an. In diesen zwei Jahren besitzt die Schulsozialarbeit ein Pensum von 20% und ist für die Oberstufe sowie den 5./6. Klassen Fraubrunnen verfügbar. Das Angebot ist kostenlos und hat zum Ziel die Kinder und Jugendlichen der Oberstufe Fraubrunnen sowie Lehrpersonen, Eltern und Schulbehörden zu verschiedenen Themen zu beraten, zu begleiten oder an spezialisierte Fachstellen zu vermitteln.

Was ist Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit befasst sich mit dem frühzeitigen Erkennen und dem Bewältigen von Krisen von Kindern und Jugendlichen im schulischen Umfeld. Sie zielt auf die Integration aller Schülerinnen und Schüler ab.

Schulsozialarbeit arbeitet mit Einzelpersonen (Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrpersonen), Gruppen, Klassen oder mit der ganzen Schule (Schulprojekte).

Schulsozialarbeit steht unter Schweigepflicht. Sie ist neutral.

Schulsozialarbeit unterstützt die Lehrpersonen und Eltern von Kindern und Jugendlichen.

Angebot

In erster Linie bietet die Schulsozialarbeit ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für SchülerInnen, Lehrpersonen und Erziehungsberechtigten bei sozialen Themen an. Dies kann Beratungen in Einzelgesprächen, in Gruppen oder auch in Form von Klasseninterventionen beinhalten. Zudem hilft sie mit bei der Früherkennung von sozialen Problemen, welche die Integration der Kinder und Jugendlichen gefährden oder welche das Schulklima und den Unterricht belasten. Sie ist mit spezifischen Fachstellen vernetzt und kann bei Bedarf an geeignete Stellen weitervermitteln.

Während dem zwei jährigen Pilotprojekt (20 Stellenprozent) steht die Schulsozialarbeit der Oberstufe sowie den 5./6. Klassen, Standort Fraubrunnen zur Verfügung.

Alle Angebote der Schulsozialarbeit sind kostenlos, der Schulsozialarbeiter steht unter Schweigepflicht.